11.02.2019

Aufwertung und Bepflanzung des Spielplatz + Durchgangsgeländes zwischen Amandastr. und Margaretenstr.

Hinter dem Rewe, zwischen Amandastr. und Margarthenstr. gibt es ein größeres Durchgangsgelände mit Spielplatz , Seitenbegrünung und Sitzmöglichkeiten.
Das ganze Gelände ist stark vermüllt und verwahrlost, und wird wenig genutzt, obwohl es eigentlich viel Platz gibt, der von Groß und Klein genutzt werden könnte.

Meine Vorschläge

1. Insgesamt attraktivere , aber wenig pflegeintensive Bepflanzung vornehmen:
– An den Seitenflächen könnten Beerenbüsche, und bunte Blumen, z. B. Sonnenblumen, Stockrosen, sowie attraktive Rankpflanzen gepflanzt werden.
Die Rankstagen neben den Bänken im Bereich Margaretenstr. sollten entweder bepflanzt, oder entfernt werden, aktuell haben sie keinen ersichtlichen Nutzen -Bänke und Zaun könnten bunt gestrichen werden

2. Neugestaltung des vorderen Bereichs( Amandastr).:
Entfernung der Kletterpyramide, die so gut wie gar nicht genutzt wird, Entfernung der morschen Holzfpähle -dafür evtl. mehr attraktive und spielerische Sitzmöglichkeiten und zusätzliche Blumenbeete, sowie Einrichtung eines Brunnens,/Wasserpumpe, oder eines Wasserverlaufs zum Spielen für Kinder, oder ein Parcours zum Roller/ Laufradfahren

3. Regelmäßige Kontrollen der Stadtreinigung, damit nicht dauernd soviel Müll und Glasflaschen rumliegen + evtl. Hinweisschilder, mit der Bitte den Spielplatz nicht zu vermüllen

4. Vorbild für die Neugestaltung könnte u.a. der nahegelegene Spielplatz am Kloksweg sein( Kloksi) Umgestaltung könnte in Zusammenarbeit mit den angrenzenden Nachbarn und der angrenzenden Kita erfolgen, die den Spielplatz regelmäßig nutzt und immer erstmal Glasflaschen und Müll entfernen muss.